Der 71 m hohe Buddha in Leshan ist der größte in Stein gehauene Buddha der Welt! Seine Größe ist vergleichbar mit einem 23-stöckigen Hochhaus und versetzt Besucher aus aller Welt in Staunen. In nur etwa einer Stunde lässt sich dieses UNESCO-Weltkulturerbe mit dem High Speed Train von der Millionenmetropole Chengdu aus erreichen und bietet sich damit perfekt für einen Tagesausflug an. 

In diesem Guide für den Großen Buddha von Leshan geben wir Dir alle essentiellen Infos für Deinen Besuch des Großen Buddhas von Leshan mit auf den Weg und verraten Dir unsere wichtigsten Tipps für einen sorglosen Tagesausflug.

Stand: 27.04.2024

Tagesausflug Leshan: Größter Buddha der Welt

DAS ERWARTET DICH IN DIESEM BLOGPOST

Hier ist eine Übersicht über die Themen, die Dich in diesem Leshan Guide erwarten. Du möchtest nicht alles lesen? Kein Problem! Mit Klick auf die für Dich interessante Überschrift kommst Du zum jeweiligen Abschnitt.

Du reist nach Chengdu und willst mehr über Sehenswürdigkeiten der Stadt lesen? Hier haben wir einen Post mit unseren Tipps für Chengdu veröffentlicht.

Anreise

Von Chengdu aus bietet es sich an, mit dem Highspeed Train nach Leshan zu fahren. Je nachdem, welche Verbindung man nimmt, zahlt man für die ca. einstündige Fahrt ca. 4 – 7 €. Der erste Highspeed Train startet um 6:17 Uhr und kommt um 7:03 Uhr in Leshan an. Die Züge fahren im Intervall von etwa 10 – 30 Minuten, teils aber auch nur einmal stündlich und zu den Stoßzeiten auch öfter.

Dein Ticket solltest Du spätestens am Vortag kaufen, bevor die von Dir bevorzugte Verbindung eventuell ausverkauft ist.

Die Zugtickets können vor Ort am Ticket-Schalter gekauft werden, online auf trip.com* oder über die offizielle Webseite der China Railway 12306.cn gebucht werden.

Die Züge starten größtenteils am Ostbahnhof in Chengdu und kommen in Leshan am einzigen Bahnhof der Stadt an. Dort befindet sich auch der Busbahnhof, von wo der lokale Bus zu den verschiedenen Eingängen des Großen Buddhas von Leshan fährt. Die Busse mit den Nummern K1, 302 oder 3 sind dazu möglich und kosten alle weniger als 1 €. Alternativ (und um Zeit zu sparen) kann man mit dem Taxi fahren. Die Fahrt vom Bahnhof zum Nordeingang hat uns etwa 4 € gekostet.

Tipp

Wir würden Dir empfehlen, Deinen Tagesausflug schon recht früh zu beginnen. Je später es wird, desto voller wird es am Großen Buddha und bei Menschengedränge macht es gleich viel weniger Spaß.

Der letzte Zug zurück nach Chengdu fährt spät abends. Du wirst also nachmittags auf jeden Fall einen Zug zurück bekommen, eventuell musst Du allerdings ein wenig Wartezeit in Kauf nehmen, falls die nächsten Zugverbindungen schon ausgebucht sind.

Dein perfekter Besuch des Großen Buddhas von Leshan

Es gibt verschiedene Eingänge, um auf das Areal des Großen Buddhas von Leshan zu komme. Dabei muss unterschieden werden, wohin sie führen. In den 90ern wurde nämlich direkt neben dem Leshan Giant Buddha der Oriental Buddha Park angelegt. Dabei handelt es sich um eine Art Freizeitpark und alle Buddhastatuen wurden erst in den 1990ern angefertigt. Dieser Park wird an den offiziellen Stellen gerne ebenfalls beworben, ist aber etwas völlig anderes als das Areal rund um den Großen Buddha von Leshan und benötigt auch ein separates Ticket. Wir haben diesen Oriental Buddha Park nicht besucht, das ist aber natürlich jedem selbst überlassen.

Schritt 1: Den richtigen Eingang wählen

Wir würden Dir das North Gate als Startpunkt empfehlen, denn von hier aus hast Du den kürzesten Weg zum Buddha.

Sowohl mit dem Bus als auch mit dem Taxi kommt man dabei auf einem Parkplatz an, von wo aus es zu Fuß durch ein paar Gassen geht. Nach ca. 10 Minuten gelangt man schließlich am Nordeingang des Großen Buddhas an. Hier können dann auch die Eintrittstickets gekauft werden.

Vom Eingangstor geht es nun über Wege und Treppen in weiteren 10 Minuten zum Großen Buddha. Dabei hat man eine schöne Aussicht auf die Flüsse und die Stadt im Hintergrund. Du kommst auf Höhe des Kopfes an.

Schritt 2: Den Großen Buddha von verschiedenen Perspektiven entdecken

Endlich bist Du beim Großen Buddha angekommen. Ganz schön beeindruckend! Um die Größe richtig begreifen zu können und das Meiste aus Deinem Besuch zu holen, solltest Du Dir den Großen Buddha möglichst von allen Perspektiven anschauen.

Dazu gibt es auf beiden Seiten des Kopfes jeweils einen Aussichtspunkt, einer davon etwas höher als der andere. Hier wird die Größe des Buddhas deutlich, wenn man die kleinen Menschen auf der anderen Seite im Vergleich sieht.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, an den Seiten eine Treppe hinunterzusteigen. So gelangst Du zu einer kleinen Plattform zu Füßen des Großen Buddhas und kannst die 70m bis zum Kopf hinaufschauen. Besonders nah ist man an den Füßen, deren Fußzehen teilweise größer sind als so mancher Mensch. Hat man sich satt gesehen, geht es die Treppe wieder hoch.

Schritt 3: Tempel besichtigen

Das Areal beherbergt nicht nur den Großen Buddha von Leshan, sondern auch verschiedene Tempel. Diese sind nicht weit voneinander entfernt und können einfach besichtigt werden. Das bietet sich besonders an, da man den Eintrittspreis sowieso bezahlt hat.

Besonders nennenswert sind die Lingbao Pagoda und der Lingyun Temple, die auch beide ausgeschildert sind. Bei unserem Besuch war die Lingbao Pagoda leider gerade unter Renovierung und wir konnten sie nicht besichtigen.

Schritt 4: Bootsausflug zum Großen Buddha

Um nochmal eine ganz andere Perspektive auf den Großen Buddha zu bekommen, bietet sich eine kurze Bootsfahrt an. Dazu verlässt Du das Areal über das East Gate. Am Ausgang befindet sich eine Station für einen kostenlosen Shuttlebus, der bis zum Wuyou Temple fährt. Hier steigst Du aus und läufst nun etwa 1 km bis zum Wuyou Dock. Hier kannst Du Dein Ticket kaufen, bevor es auf das Boot geht. 

Das Boot fährt vom Dock aus bis vor den Giant Buddha und hält dort einige Zeit. Man hat also genug Zeit, sich alles anzuschauen und Bilder zu machen. Danach fährt das Boot wieder zurück zum Wuyou Dock. Insgesamt dauert die Bootsfahrt vielleicht eine halbe Stunde.

Uns hat die kurze Bootsfahrt gut gefallen und unseren Besuch am Großen Buddha von Leshan abgerundet. Man sieht den Buddha nochmal von etwas weiter weg und hat so nochmal einen besseren Eindruck von der gesamten Statue.

Zurück am Dock geht es zu Fuß wieder zum Wuyou Temple. An der Straße befindet sich die Bushaltestelle für den Bus zum Bahnhof. 

UNTERSTÜTZE UNS

Du fandest diesen Beitrag bisher hilfreich? Wir geben uns große Mühe mit unseren Guides. Darin verwenden wir mit (*) gekennzeichnete Affiliate Links. Am Preis ändert sich für Dich nichts, aber wir erhalten einen kleinen Anteil als Provision. Win – Win. Außerdem kannst Du gerne unsere Milk-Tea-Kasse mit den Links rechts auffüllen. Wir freuen uns riesig!

Öffnungszeiten und Preise

Die Öffnungszeiten des Areals um den Großen Buddha von Leshan sind zu Haupt- und Nebensaison unterschiedlich:

Info

  • Hauptsaison (April – Oktober): 7:30 – 18:30 Uhr
  • Nebensaison (November – März): 8:00 – 17:30 Uhr

Um den Großen Buddha von Leshan besichtigen zu können, muss ein Ticket gekauft werden. Es steht einem frei, zusätzlich das Ticket für den Oriental Buddha Park zu kaufen. Wir haben das Ticket nicht vorher reserviert. 

Info

Die Eintrittspreise gelten unabhängig von Haupt- oder Nebensaison:    
Erwachsene Studenten
Eintrittspreis 80 CNY 40 CNY
Bootsfahrt ab Wuyou Dock 70 CNY
 

Lies hier noch mehr über China

Steinsäule im Zhangjiajie Nationalpark

3 Tage in Zhangjiajie - der perfekte Plan

Jeder, der schonmal den Film “Avatar” geschaut hat, kennt die imposante Fantasiewelt mit schwebenden Steininseln. Aber wusstest Du auch, dass sich die echte Welt in einem Nationalpark in Zhangjiajie...
Chess Playing Pavillon mit Tal im Hintergrund

Tagesausflug Huashan: Einer von fünf heiligen Bergen

Nur etwa eine halbe Stunde mit dem Highspeed Train von Xi’an entfernt liegt der Berg Huashan – einer der fünf heiligen Berge Chinas. Hier liegen einige taoistische Tempel, wo früher viele Kaiser...
xian_guide-vorschau_terrakotta_armee-175px

Xi'an: Mehr als nur Terrakotta-Armee

Xi’an ist die östlichste Stadt auf der Seidenstraße und markiert ihr Ende. Über mehrere Jahrhunderte hinweg lah hier der Sitz verschiedene Kaiser. So war in Xi’an auch der Sitz des ersten Kaisers...